Erdbestattung 

 

Als Erdbestattung bezeichnet man die Beisetzung eines Verstorbenen in einem Sarg.

 

Es gibt verschiedene Grabarten:

  • Das Wahlgrab wird zu Lebzeiten vom Verstorbenen ausgesucht oder von den Angehörigen gewählt.
  • Das Reihengrab wird "nach der Reihe" vergeben, d.h., das Grab kann nicht ausgesucht werden.
  • Die anonyme Grabstelle hat weder einen Grabstein noch andere Kennzeichen für die genaue Beisetzungsstelle.

 

 Feuerbestattung

 

Als Feuerbestattung bezeichnet man die Einäscherung eines Verstorbenen in einem Krematorium.

 

Die anschließende Beisetzung findet in einer Urne mit der Aschekapsel statt, entweder in der Erde oder auf  See.

 

Seebestattung 

 

Die Seebestattung meint die Beisetzung der Asche eines Verstorbenen auf See. 

Die Urne ist dabei aus leicht löslichen Bestandteilen, so dass sich die Asche in kurzer Zeit im Wasser verteilen kann.

Die Angehörigen erhalten nach der Beisetzung eine Seekarte, auf der der genaue Beisetzungsort eingezeichnet ist.